Für Antragsteller

Die Gemeinnützigen Treuhandstelle Hamburg e.V. (GTS) fördert freie Kulturimpulse und Initiativen. Sie ermöglicht damit zukunftsstiftende Begegnungen zwischen Menschen auf allen Lebensgebieten. Unser Grundimpuls entspringt dem freien Geistesleben und will dieses fördern. An zentraler Stelle steht für uns dabei der Kulturimpuls der Anthroposophie.

Die Tätigkeit der GTS gründet auf drei inhaltlichen Säulen:

  • inhaltliche Arbeit zu den Themen: Soziale Zukunft, Werte und Wertewandel, Kunst & Kultur, sowie alternativer Umgang mit Geld,
  • Beratung und Unterstützung für gemeinnützige Organisationen bei Projekten für soziale Innovation,
  • Förderung von gemeinnützigen, auf individuelles Engagement gegründete und auf Gesellschaft/Gemeinschaft ausgerichtete Initiativen.

Wo ein innovativer Beitrag zur Gestaltung einer auf humanistische Ideale gegründete Gegenwart und Zukunft geleistet wird, da hilft die GTS. Ideen sollen Beine erhalten, sollen sich entwickeln und bewähren können. Hinter der GTS stehen Menschen, die mit ihrer Vermögensüberlassung neuen sozialen und kulturellen Impulsen helfen wollen, ins Leben zu treten. Durch die Korrespondenz zwischen dem Geldgeber, der GTS und den am Projekt Beteiligten entstehen Unikate des sozialen Lebens, die nur aus diesem Zusammenspiel heraus möglich werden. 

nach oben