Archiv Projekte Wirtschaft vor 2016

Straßenmagazin Hinz und Kunzt gGmbH

Hotelreport

Eines der journalistisch und politisch aufwändigsten Projekte des monatlich erscheinenden Hamburger Straßenmagazins Hinz und Kunzt ist der Hotelreport. Dieser erscheint seit 2007 alle zwei Jahre und veröffentlicht die Vergütungssätze der Zimmermädchen und Room Boys der in Hamburg ansässigen gut 300 Hotels. Er möchte Verbraucher über eventuelle Dumpinglöhne im Hotelgewerbe aufklären und Hotelbetreiber in die Verantwortung tarifgerechter Lohnzahlungen bringen. In den vergangenen Jahren konnte der Hotelreport die Branche des Hotel-Reinigungsgewerbes durchaus positiv in Bewegung bringen. Mit der Februarausgabe des Magazins 2011 erschien der Hotelreport zum dritten Mal. Die dafür notwendige, äußerst sorgfältige Recherche war sehr zeitintensiv. Sie war aber auch unabdingbar, denn ein Recherche-Fehler bei diesem heiklen Thema hätte für das Straßenmagazin fatale Folgen haben können. Durch eine Bezuschussung konnte die solide Recherche des Hotelreports gesichert werden.

Bertha von Suttner Haus e.V.

Konzeptentwicklung

 

Für die Realisierung des Bertha von Suttner Hauses im Hamburger Bezirk Altona erhielt der gleichnamige Verein 2010 Fördermittel für die Erarbeitung eines fachlich fundierten Konzepts. Bereits 2008 gegründet, arbeitet der gemeinnützige Verein gemäß dem Motiv "Frieden im Inneren des Menschen und der Welt beginnt beim Handeln am Existentiellen". Wohnen werden in dem Haus ältere Menschen und Menschen, die sich in der Ausbildung befinden. Sie alle werden mit den Nutzern der Räume im Erdgeschoss und Souterrain, mit Künstlern, Therapeuten und Ausbildern, eine Atmosphäre des konstruktiven Dialogs schaffen. Ganz besonders wird das Haus dahingehend auch durch die Jugendinitiative globalfairstrickt geprägt werden. In dieser bereits aktiven Initiative geht es um weltbezogenes Handeln in annähernder Übereinstimmung mit den ganz eigenen - oft eher nur leise wahrnehmbaren - jugendlichen Idealen. Hierbei entstehende Reibungsprozesse, die der Wärmebildung dienen, sind für den Frieden im Sinne Bertha von Suttners genauso gefragt wie mutige innere Gratwanderungen.

nach oben